Betreff
Bedarfsplan für den Rettungsdienst im Landkreis Nienburg/Weser
Vorlage
2016/152
Art
Beschlussvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

Der als Anlage beigefügte fortgeschriebene Bedarfsplan wird beschlossen.

Sachverhalt

Der zurzeit gültige Bedarfsplan Stand August 2014 basiert im Wesentlichen auf einem Gutachten der Firma Orgakom Analyse + Beratungs GmbH aus 2014. Aufgrund der gestiegenen Fallzahlen und der beabsichtigten Übernahme der Notfallrettung in Teilen der Region Hannover wurde die Firma Orgakom beauftragt eine Anschlussuntersuchung des Rettungsdienstes im Landkreis Nienburg/Weser betreffend die Rettungsmittelausstattung durchzuführen. Das Gutachten wurde im Juni 2016 vorgelegt und ist Grundlage dieses Bedarfsplanes.

 

Demnach sollen künftig zwei weitere Tages-RTW in den Rettungswachen Nienburg und Rehburg-Loccum eingesetzt werden. Im Gegenzug werden aber auch Vorhaltestunden für KTW abgebaut, da die neuen RTW diese Zeiten im Verbundsystem mit abdecken können.

 

Die Aufstockung der RTW-Vorhaltung – vermindert um reduzierte Vorhaltestunden für KTW – soll in freihändiger Vergabe an die Beauftragten ASB und DRK vergeben werden. Dieses Vorgehen entspricht den in nationales Recht umgesetzten EU-Vergaberichtlinien.

 

Den Kostenträgern des Rettungsdienstes liegt der Bedarfsplan vor, um das erforderliche Benehmen herzustellen. Von dem Ergebnis wird in der Ausschusssitzung berichtet.

Anlagen:

 

·        Rettungsdienstbedarfsplan für den Landkreis Nienburg/Weser ab 01.01.2017